From logic to emotion

 

The Alchemy of being

 

 

Dieses   Projekt   ist   der   Versuch   meine
 
Weltsicht   darzustellen.    Eine  Weltsicht,
 
die versucht alle Bereiche  einzubeziehen, 
 
alles und allem seine Bedeutung zu lassen
 
und es respektvoll und anerkennend in
 
seiner Entwicklung zu akzeptieren.

Dieses  Buch  handelt von einem Weg.
 
Meinem Weg, der noch lange nicht zu
 
Ende ist; denn ich darf nach wie vor mit
 
Freude lernen.                                          
 
Genau wie mein Weg, ist auch dieses                   
 
 
Projekt noch nicht beendet. So finden sich am Ende dieses Beitrages nur Leseproben.
 
 
Aus dem Vorwort
 
 
Die Dinge, die ich hier zusammentrage, sind nicht neu. Wer wollte das auch erwarten?

Es sind meine Gedanken, der Versuch mit Worten einen Einblick zu geben, vielleicht eine Gesprächsgrundlage.

Die Logik hat mich schon immer fasziniert. Klare Strukturen, gerade Ableitungen und reproduzierbare Verfahrensschritte.
 
Einfach genial – genial einfach.

Doppelstrich drunter – das ist das Ergebnis. Den Doppelstrich aber bitte mit dem Lineal gezogen, es soll ja sauber aussehen.

So habe ich das in der Schule gelernt – so haben meine Ausführungen auch etwas Autobiografisches.

So wie alles etwas Autobiografisches hat, was jemand von sich gibt. Ob wir nun ablesen wollen was dieser Jemand zu sich
 
genommen hat oder was geistig durchdrungen bzw. einfach nur gelernt wurde. Jetzt wo wir es betrachten können, hat es
 
autobiografische Anteile.

Und was noch? Ja, es verbleibt ein Rest, nachdem wir den autobiografischen Anteil abgezogen haben.

Von der Logik zu den Gefühlen – der Alchemie des Seins

So kommen wir zu einer weiteren Faszination. Dem nicht-Berechenbaren, dem wundervoll Spontanen.

Wir vervollständigen unser Bild im Angesicht der Illusion der Kontrolle.
 
Follow me – let us walk together for a little while – if you like to.